Wie Cyberpunk die Welt verbessern kann: Sci-Fi-Forscher Lars Schmeink im Interview

  • Cyberpunk2077-c-CD-Projekt.jpeg?auto=compress%2Cformat&fit=crop&h=300&ixlib=php-3.1.0&max-h=600&q=75&w=600

    Cyberpunk – das steht für düstere Zukunftsvisionen getaucht in grelles Neonlicht und den Clash zwischen Mensch und ­Maschine, übermächtigen Konzernen und Outsidern. Sci-Fi-­Forscher Lars Schmeink erklärt, warum das Genre so aktuell wie nie wirkt und sogar die Welt zum Besseren verändern kann.

    t3n: Hightech versus Low Life gilt als die Formel für das Genre Cyberpunk. Was steckt konkret dahinter, Herr Schmeink? Lars Schmeink: Der Autor Bruce Sterling hat das in den 1980ern in einem Vorwort zur Mirrorshades-Anthologie so definiert: Hightech bedeutet, dass der Mensch mit der Technologie verschmilzt, immer mehr eins mit ihr wird. Diese technologisierte Welt wird von Corporations, großen ...weiterlesen auf t3n.de
    Werde jetzt t3n-Pro Member

    Quelle: https://t3n.de/magazin/cyberpu…um=feed&utm_campaign=news

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!